Waldstück

WALDSTÜCK, Single-channel sound installation, loop, 2005

You are here >
  1. with mixed media >
  2. Waldstück
Exhibition view: »offshore – splinter«, Kunsthaus Essen, 2005

Single-channel sound installation
modelling clay, wood, plastic, perlon, player, loudspeakers, dimensions: 140 x 65 x 45 cm, total time 20:22 min, loop, 2005

„An einem schönen Morgen im Mai ritt eine elegante Amazone auf einer herrlichen Fuchsstute durch die blühenden Alleen des Bois de Boulogne.”
Zitat aus “Die Pest” von Albert Camus

Das “Waldstück” besteht aus einer kleinen Bühne, deren Sichtbereich stark einschränkt ist. Wie bei einem Kinofilm übernimmt der Betrachter die Kamerafahrt und den Filmschnitt, indem er um das Waldstück herum geht und versucht die einzelnen Szenen zu durchschauen und zusammenzufügen. Abhängig vom Tageslicht verändern sich die Einblicke und die erkennbaren Szenen. Die Hintergrundgeräusche bleiben vage und suggerieren kaum hörbar, dass irgendwo im Dunkeln noch etwas Anderes lauern könnte, dass nur darauf wartet hervorzukommen.

„One beautiful morning in May, an elegant amazon rode on a wonderful chestnut mare through the blossoming avenues of the Bois de Boulogne.”
Quote from “The Plague” by Albert Camus

„Waldstück” is comprised of a small theatrical stage, whose field of vision is strongly limited. As in a cinema film, the viewer takes over the tracking shot of the camera and the film editing in that he goes around the piece of woodland and attempts to figure out and merge the particular scenes. Dependent on the daylight, glimpses and recognisable scenes alter themselves. The quiet background noises remain vague and suggest, hardly audibly, that somewhere in the darkness something else may lurk, that is only waiting to come forward.